Klaus Ringwald Ausstellung: Köpfe

Ausstellung im Schloss Meßkirch (24.1.2010).

Ringwald porträtierte deutsche Persönlichkeiten, daneben Tiergestalten, die die Komik des Augenblicks festhalten. Dritter Schwerpunkt Skulpturen für den öffentlichen Raum, wie die Bronzebüsten von Hermann Prey, Dietrich Fischer-Dieskau und Edith Stein. Sein Brunnen in Hechingen sorgte für Kontroversen.


Klaus Ringwald, geb 6. 8. 1939 in Schonach (Schwarzwald). Schnitzerlehre in Triberg, Kunstschule von Ferdinand Demetz in St. Ulrich in Südtirol. Im Anschluss Mitarbeiter bei Karl Baur in München und dann an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Hans Wimmer. Ehrentitel Professor h.c.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.